GTD-Tool Omnifocus lässt sich mit Siri verbinden

Seit rund zwei Jahren organisiere ich meine Arbeit nach dem Prinzip „Getting things done“ (GTD) von David Allen. Die Idee: Alle Aufgaben werden – mit welchem Tool auch immer – aufgeschrieben und nicht im Kopf hin und her bewegt. Und jede Aufgabe wird einem Kontext (Chef, Kollege X, Am Schreibtisch, im Supermarkt) zugeordnet und einem Projekt. Auf die Weise behält man stets den Überblick und vergisst nichts mehr – ein tolles Gefühl. Ich benutze für GTD die Mac- und iOS-Software Omnifocus von Omnigroup und lasse die Todos zwischen iPhone, iPad und Mac synchronisieren.

 

Neulich habe ich entdeckt, dass Omnifocus sich auch mit Siri verbinden lässt. Die Verbindung wird im Video erklärt und ist in der Praxis einfach großartig! Wer kennt das nicht: Man verlässt abends das Büro und auf der Heimfahrt fallen einem dutzende Dinge ein, die man am nächsten Tag erledigen muss. Dank Siri und Omnifocus diktiere ich die Punkte kurz ins iPhone und komme dann mit dem guten Gefühl nach Hause, für den nächsten Tag bestens gerüstet zu sein.

Update (5. November 2016): Der Link zum Video hat sich geändert, weshalb das Video nicht mehr funktionierte. Jetzt klappt wieder alles.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.