Chaos bei der Telekom III: iPhone5 trotz Premieren-Ticket nicht bestellbar

Mitte August postete Pottblog.de einen ersten Hinweis auf das Premieren-Ticket, mit dem man das iPhone5 bei der Deutschen Telekom vorbestellen könne. Sofort füllte ich das Formular aus und erhielt nach wenigen Tagen eine schicke schwarze Karte mit meinem Namen.

Am Mittwoch stellte Apple nun in San Francisco das iPhone5 vor und die Telekom informierte mich per SMS, ich müsse nichts weiter tun und würde rechtzeitig informiert. Gestern dann der Hinweis, ich möge das Telefon bis zum 18. September bestellen. Gestern Abend versuchte ich vergeblich, online das Telefon zu bestellen. Keine Chance, die Server der Telekom waren völlig überlastet. Stefan Plöchinger empfahl der Telekom per Twitter, für solche Tage zusätzliche Server bei Amazon zu bestellen.

Diese Nacht um 2 Uhr – dank Jan eh wach – habe ich einen neuen Versuch unternommen. Die Server waren schnell, doch eine Vertragsverlängerung sei erst ab November 2012 möglich. Moment? Ich hatte den Vertrag 18 Monate nach der Auslieferung des iPhone4 verlängert, aber die Telekom-Hotline hatte mir versichert, ich könne jederzeit wieder in einen Tarif mit Handy wechseln, wenn das iPhone5 herauskäme.

Heute morgen die telefonische Bestätigung nach vielen Minuten in der Warteschleife: Die Vertragsverlängerung ist erst im November 2012 möglich. Mein Premieren-Ticket kann ich mir also an den Hut stecken. Letzte Hoffnung ist wieder mal @telekom_hilft, aber die helfen auch immer seltener wirklich – siehe meine Versuche, V-DSL in der neuen Wohnung zu bekommen.

Moral der Geschichte

Die Telekom unternimmt alles, um iPhone-Kunden zu beweisen, wie mies ihr Service ist. Mit jedem iPhone wird die Telekom überrannt mit Anfragen, die sie nicht bearbeiten kann und bei einer vorzeitigen Vertragsverlängerung erhält man nicht alle Details genannt. Der einzige Hoffnungsschwimmer: Die Techniker bei der Telekom verstehen ihr Handwerk, denn das Netz ist stabil, schnell und im laufenden Betrieb machen weder Entertain noch iPhone Ärger.

Update (16. September 2012): Nach einem Hinweis auf telekom-hilft.de habe ich heute erneut bei der Hotline angerufen und direkt zu Anfang mein Premieren-Ticket erwähnt. Nach kurzer Rücksprache wollte der gute Mann nur noch wissen, welche Farbe und welche Speichergröße ich haben wolle. Bin gespannt, ob das jetzt wirklich klappt.

4 Gedanken zu „Chaos bei der Telekom III: iPhone5 trotz Premieren-Ticket nicht bestellbar“

  1. Selbes Problem, aber Du musst die 2202 anrufen, wo Du das „Angebot“ ausgemacht hast, dann sollte das gehen.
    ich hänge noch in der Warteschleife der 2202, aber mir wurde das so gesagt, da nur die Hotline das machen kann.

    1. Ich habe mit der Hotline telefoniert, aber leider hatte die Kollegin damals die Zusage nicht im Kundendatensatz vermerkt. Tja und deshalb habe ICH jetzt Pech. Moral der Geschichte: Von der Telekom lasse ich mir künftig alles nur noch schriftlich geben.

  2. Telekom sucks!!! Werde jetzt überall wo es nur geht, dieses negative Erlebnis Posten!!! Hoffe es werden so viele Menschen wie nur möglich lesen!!!

    Versucht niemals! Niemals! Ein iPhone 4 5 6 7 oder ähnliches über Telekom oder tmobile Vorzubestellen!!! Dieses unternehmen ist unfähig solche Mengen an Anfragen aufzunehmen und zu bearbeiten. Hier ein Beispiel:
    14.09.2012 – Beginn Vorbestellung bei Telekom. Die Seite war natürlich sofort überrannt und für die meisten daher nicht zu erreichen. Entweder kennt man bei Telekom nicht die Auswirkung eines Massenansturms!? Oder jemand bei der Telekom dachte… Apple IPhone 5!? Was ist das, braucht das jemand!? Fakt ist das man einen Webseite im Hintergrund auf sowas vorbereiten kann, indem zusätzliche Server hinzugefügt werden. Diese können für bestimmte Spitzenzeiten bei Providern angemietet werden. Demnach kommt man zum Ergebnis das Kunden dem Unternehmen egal sind. Nach dem Motto, wer will der kommt später (versuchen Sie es später noch einmal. …hat schon jeder mal in der Hotline warteschleife gehört).
    Kommen wir nun zurück zu der Vorbestellung. Die Seite ist nicht erreichbar, dann probiert man es über die Hotline. Es dauert zwar, aber irgendwann hört man eine freundliche Stimme. Die Bestellung erfolgt: iPhone 5 32gb Black mit VVL Tarif Business Complete Mobil M am 14.09.2012 um ca. 11:00 Uhr. 
    18.09.2012 – Brief per Post mit der Bestätigung. Vertrag läuft bis zum 14.09.2014 aber in der Betreff Zeile steht 17.09.2012 Bestätigung der Vereinbarung. Verwirrung fängt an und verlangt nach Aufklärung. Daher Hotline am 18.09 angerufen. Jemand versuchte mir zu erklären das ich am 17.09 bestellt habe und daher warten muss, die nano SIM wird zuerst kommen (schon unterwegs) und das iPhone kommt später. Im Nachhinein ist mir klar das der Herr in der Hotline mich einfach nur loswerden wollte und mir das selbe erklärt hat, was er jemand anderem davor erklären müsste. Ich lies mich damit ruhig stellen und lebte weiter. Zwischendurch bekamm ich komische Geschichten von Leidensgenossen zu lesen. Darüber das bei VVL immer Karte und Handy zusammen verschickt werden und andere wundersame Dinge, die mir vom Callcenter anders dargestellt wurden.
    19.09.2012 – Anruf bei Telekom. Vorsichtige Nachfrage wo nun die Karte bleibt? Die Karte ist schon unterwegs und kommt morgen. Ich konfrontiere mit der Info über VVL Kunden und den gemeinsamen Versand. Erst jetzt schaltet der Mitarbeiter und guckt nach, davor war jegliche Info von der Decke und nicht aus dem System!!! Hier, sagte er, die Bestellung ist erst am 17.09 eingegangen und sollte bald rausgehen iPhone mit Karte zusammen. Ich wieder nein das kann nicht sein, es war der 14.09 ! Dann sagt er ach ja richtig. Ich dann was den nun!? Ja der 14.09 alles gut, bitte Geduld usw. 
    20.09.2012 – Anruf bei der Hotline. Frage wo kann ich den lieferstatus sehen? Antwort, Geschäftskunden haben ein Kunden online Center aber dort ist nichts hinterlegt! Der Status ist nur über Geschäftskunden Hotline zu erfahren. Na dann bitte, sagte ich. Wann bekomme ich meine Bestellung, für die ich schon Seit 1 Woche zahle!? Die Bestellung ist schon raus und sollte die Tage ankommen, war die Info! Ich fragte nach der Paketnummer, leichte Unsicherheit war zu hören, aber dann kam eine 10 Stellungen Nummer. Bei DHL war noch kein Status, das sei normal erklärte Sie mir. Ab Morgen sollte was zu sehen sein.
    21.09.2011 – DHL fährt vorbei kein Paket!? Anruf bei der Hotline!!! Wollte wissen wie der Status ist! Lieferung 43-44 kW, ich waaaas!?!??? Gestern habe ich Paketnummer bekommen! Paketnummer war anscheinend nicht echt! Es stellte sich raus, es handelte sich um eine Telekom interne Kontaktnummer! So nun kam die Wahrheit ans Licht!!!
    Das System war am 14.09 nicht erreichbar, deswegen haben die Hotline Mitarbeiter alles in Excel reingehämmert! EXCEL! Das kann man nicht Glauben! Diese Tabellen wurden dann erst am Montag den 17.09 ins System übertragen. Somit sind alle die so bestellt haben nun an letzter stelle! Die jenigen die es geschafft haben über die Seite zu Bestellen oder die Hotline zum Zeitpunkt als das System lief zu erreichen, wurden natürlich direkt in die Datenbank aufgenommen und sind daher in der richtigen Reihenfolge in der Datenbank. Nun ist jeder Tag nach dem 14.09 gleich 1 Woche Lieferverzögerung. Demnach bekomme ich das iPhone evtl. In 3 Wochen! Das nenne ich Vorbestellung! Bis dahin habe ich mir selber eins gebaut. Daher Telekom sucks! Bestellung und VVL storniert bzw. Widerrufen! 

    Hoffe dieser Bericht erreicht auch die Chef Etage! werde es überall Posten und hoffen auf ganz viele Leser!!!

    P.S. 1. Geschäftskunde VVL , 2. Langjähriger GKunde , 3. Vorbestellung am 14.09 im 11:00 Uhr …..all diese Punkte und bekomme die Bestellung als letzter!? Wo ist hier die Logik!? Manche die am 18.09 bestellt haben und noch nie was mit Telekom zu tun hatten, halten Ihren iPhone 5 bereits in ihren Händen.

  3. Das ist ja eine riesige Frechheit, die sich T-Mobile bei der Lieferung des iPhone 5 leistet.
    Mir wurde bei meiner Bestellung am 15.09.12 frühmorgens zugesagt, dass ich als Premierenticketinhaber bei der 1. Lieferung am 20.09.12 mit dabei bin und dass das iPhone 5 (schwarz, 32 GB) spätestens am 22.09.12 bei mir eintrifft.
    Jetzt versenden t-mobile Mails und SMS, dass sie das iPhone 5 nicht liefern können und die Kundendienstmitarbeiter kappen sofort die Telefonleitung, wenn man fragt, warum man das iPhone 5 nicht geliefert bekommen hat.
    Bekannte von mir haben das selbe iPhone 5 (schwarz, 32 GB), dass ich auch bestellt habe, schon geliefert bekommen, obwohl sie es später bestellt hatten und nicht Inhaber eines Premierentickets waren.

    Hier verarscht T-Mobile seine langjährigen Kunden (2 Handy-Verträge seit 1997) und bevorzugt Neukunden.

    Auch die Preispolitik ist sehr ärgerlich für gute alte Kunden bei einer Vertragsverlängerung. Sie zahlen pro Monat 4,- Euro mehr als neue Kunden.

    Ich lasse mir das nicht gefallen und werde in Zukunft (auch beim Festnetz) zu einem anderen Anbieter wechseln. Und da bin ich sicherlich nicht der Einzige, denn mit diesen miesen Vertriebspraktiken hat T-Mobile viele Ihrer langjährigen und treuen Kunden vor den Kopf gestoßen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.