TV-Journalisten filmen immer öfter mit … dem iPhone 4

Ich bin immer wieder erstaunt, welche Aufgaben ein iPhone inzwischen erfüllt. Vor ein paar Jahren konnte man mit den Dingern nur telefonieren und SMS schicken, heute nutzen Journalisten das iPhone, um einen halbstündigen Film für Al Jazeera English zu drehen. Und die Bilder wirken authentisch – und nicht künstlich. Seht selbst:

Für die Text-Journalisten fehlt jetzt eigentlich nur noch eine gescheite Tastatur, ein etwas größeres Display (wie das Google Nexus) und eine App für das hauseigene Redaktionssystem. Fertig wäre der ideale Arbeitsplatz für unterwegs. Natürlich inklusive GPS-Navigation, Notizbuch, Fotoapparat und Diktiergerät.

Die komplette Geschichte gibt es bei Meedia.de.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.