Google erhöht Preis für Speicherweiterung um bis zu 500 Prozent (Google Drive/Google Mail)

Wie erwartet: Google Drive ist heute vorgestellt worden und bietet 5 GByte kostenfreien Speicherplatz. Wer mehr möchte, muss allerdings tiefer in die Tasche greifen als erwartet, denn Google hat zum Start von Drive die Speicherpreise SAFTIG angehoben. Zahlte man bisher rund 25 US-Cent pro Jahr und GByte kostet das kleinste Paket für Google Drive (25 GByte) nun 30 US-Dollar im Jahr. Der Kunde zahlt damit 1,20 US-Dollar pro Jahr und GByte. Stolze 500 Prozent mehr als vorher. Bis gestern kosteten 20 GByte bei Google nur 5 US-Dollar pro Jahr. „Nur“ verdoppelt haben sich die Preise für 100 GByte: Kostete das 80-GByte-Paket bislang 20 US-Dollar im Monat (entspricht 25 US-Cent/GByte) , müssen Kunden nun für 100 GByte  60 US-Dollar im Jahr bezahlen (entspricht 60 US-Cent pro Jahr und GByte). Weitere Pakete (es geht rauf bis 16 TByte für 9588 US-Dollar/Jahr) kosten ebenfalls 60 US-Cent pro GByte.

Mit seinen deutlich angehobenen Tarifen ist Google Drive aber immer noch günstiger als Dropbox, denn dort kostet der GByte über dem Freikontingent knapp 2 US-Dollar. Aber das dürfte nur ein schwacher Trost sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.